TSG Fechenheim 1860

Sie befinden sich auf: Start

35. Fechenheimer Volksradfahren

35. Fechenheimer Volksradfahren – 3.7.2022

Nach zweijähriger pandemiebedingter Zwangspause, nun, bei hochsommerlichen Bedingungen, am ersten Sonntag des Juli, die fünfunddreißigste Auflage des Fechenheimer Volksradfahren.

In seiner Urfassung im Jahr 1985 einzig von der Radtouristikgruppe der TSG Fechenheim veranstaltet mit Start und Ziel auf der Fechenheimer Linne. Später in der Organisation und Durchführung mit Unterstützung von TSG-lern aus anderen Abteilungen und dem Vorstand. Die letzten neun Mal unter dem Titel „Rund um den Bierhannes“. Mit Start und Ziel im Gasthof der nicht nur mit Preisspenden unterstützenden Fechenheimer Brauerei.

Dieses Jahr kein Neubeginn, sondern ein Wiederbeginn. Die Strecke zu 98% die gleiche. Main auf bis zur Kontrollstelle unter der Steinheimer Brücke und auf der anderen Flussseite Main ab   Aber an einem neuen Start- und Zielort, dem Fechemer Bootshaus. Krankheitsbedingt  und familiär bedingt war das Zehnjährige beim Bierhannes nicht möglich.

Manche der fast 100 Teilnehmer kamen mit viel freudiger Erwartung, noch vor dem eigentlichen Starttermin.  Oder waren es die zu erwarteten und auch eintretenden Temperaturen?

Die Gruppe mit der weitesten Anreise kam vom FTV 1860 (am Zoo). Die dortigen Kegler sind schon Wiederholungstäter und hatten schon jeder 7 km auf dem Fahrradtacho bevor es auf die 27 km – Strecke zur  Kontrollstelle und zurück ging. Sie waren auch noch fit genug, um diese 7 km, nach der Verlosung der Preise wieder zum Zoo zu bewältigen. Aus Hanau kam die am weitesten mit dem Fahrrad Angereiste. Auf ihrem Fahrradtacho standen, nach Ende der 27 km-Strecke. Die 19 km für die Heimreise, wieder auf 2 Rädern, kamen noch hinzu..  Für Familien mit Kindern und nicht ganz so Fitte gab es die Möglichkeit über die Staustufe Mühlheim (17 km) etwas abzukürzen.

Bei dem Volksradfahren ging es nicht um Schnelligkeit. Trotzdem bewies sich der sportliche Andre seine gute Form mit 1 Std. 20 min. dabei war noch der Aufenthalten bei der Kontrollstelle unter der Steinheimer Brücke zu berücksichtigen.

Für die Wertung, wer als Gruppe die meisten Teilnehmer stellt, hatten sich vier Gruppen angemeldet. Sieger hier die „Fechenheimer Legenden“ (39) vor den Fechenheimer „Biker Friend“ (15) und „Kein Bier vor 4“ (10). Undankbarer Vierter die „FTV 1860 Kegler“ (6). Die ersten 3 Platzierten erhielten Biergutscheine (30/20/10 Liter). Von denen zwei die Brauerei selbst und den ersten Preis der Arbeitskreis Fechenheimer Vereine gesponsert hat.    

Zur Auslosung der gespendeten Preise waren Kaweh Mansoori, MdB für den Wahlkreis Frankfurt am Main II [183], sowie Werner Skrypalla (Ortsvorsteher, Ortsbeirat 11)  vor Ort. Sie fungierten als Glücksbringer bei der Ziehung und überreichten auch die Gutscheine. Hauptpreis die Reise nach Berlin mit 2 Übernachtungen und Führungen. Eine davon durch das Bundestagsgebäude mit Kaweh Mansoori  selbst und auch von ihm gesponsert. Mit den dann folgenden Gutscheinen können sich die Gewinner im Fechemer Bootshaus und dem Restaurant Kastanie verwöhnen lassen oder auch im Zweirad-Center Stadler vergünstigt einkaufen.

Bei all diesen Sponsoren bedankte sich der Vorsitzende der TSG Fechenheim 1860 e.V. für ihre Unterstützung. Ebenfalls bei der Frankfurter Sparkasse 1822, die es mit ihren Sachpreisen möglich machte, dass alle Kinder und Jugendliche kleine Preise erhielten und die weitere Unterstützung ,die auch die gekonnte Musikdarbietung durch Tony Tornado für die Wartezeit zwischen dem Zieleinlauf und der Verlosung und das Entspannen danach möglich machten.

 Am Ende konnte sowohl der TSG – Vorsitzende Klaus-Dieter Haupt und sein TSG-Team, als auch Fam. Durak mit ihrem Fechemer Bootshaus-Team auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. 

Auf ein Neues im Jahr 2023.

 

Dieter Schönwies

Zum Seitenanfang

WIR SUCHEN...

Zum Seitenanfang

Termine

Zum Seitenanfang

Unsere ehemaligen Logos

Zum Seitenanfang