TSG Fechenheim 1860

Sie befinden sich auf: Start

Termine

25.07.2019 : 11:30 Geführte Radtour
Natrufreundehaus/Dreieichenhain

Tourbeschreibung

18.08.2019 : Geführte Radtour
Ziel wird noch bekannt gegeben
19.09.2019 : Geführte Radtour
Ziel wird noch bekannt gegeben
Zum Seitenanfang

Landesturnfest Bensheim/Heppenheim



Zum Seitenanfang

Volksradfahren "Rund um den Bier-Hannes"





Das Volksradfahren „Rund um den Bier-Hannes“ fand am letzten Sonntag unter besten Bedingungen statt. Vor Ort waren der Fechenheimer Anzeiger und die Frankfurter Rundschau.

Bei wunderbarem frühsommerlichem Wetter starteten insgesamt 147 Teilnehmer und damit zwei mehr als im letzten Jahr; davon waren mit 20 Jugendlichen drei mehr dabei als im Jahr zuvor. Den größten Teilnehmeranteil stellten die drei Teams „Magic Flying Bikers of Fechenheim“ mit 34 Teilnehmern, die „Fröhlichen Radfahrer“ mit 30 Teilnehmern und die „Fechemer Biker & Friends“ waren mit 24 Radlern am Start.

Die Sieger wurden von Bundestagsmitglied Ulli Nissen, die auch die Berlin-Reise gespendet hat, gemeinsam mit Johnney Zimmermann von Bier-Hannes und Dieter Haupt von der TSG geehrt. Ulli Nissen fungierte darüber hinaus als Glücksfee und zog die Gewinner der Preisverlosung: Hauptgewinnerin war Anja Trux, die die Berlin-Reise gewann. Haiko Meißner uind Thomas Langer gewannen je einen Stadler-Gutschein im Wert von 100 Euro. Für die Erwachsenen gab es weitere 13 Preise und 12 Preise für Kinder. Aber auch die Kinder, die keinen Gewinn ergattern konnten, gingen nicht leer aus. Sie erhielten einen Trostpreis.

Leider fiel die Live-Musik aus, da der Musiker sich einen Tag vor der Veranstaltung krankmelden musste und so kurzfristig kein Ersatz organisiert werden konnte. Trotzdem stand das Volksradfahren unter einem guten Stern; die Stimmung war bestens und so hielt es die letzten Mitradler und Gäste bis nach 16 Uhr im Brauereihof.

Im nächsten Jahr findet die 10. Auflage „Rund um den Bier-Hannes“ statt und das Fechenheimer Volksradfahren wird dann 35 Jahre alt.

Zum Seitenanfang

Fotos von der Kyu Prüfungen (18.6.19)




Zum Seitenanfang

Stadt Frankfurt gibt das Bürgerhaus in Fechenheim auf

Stand Heute endet in einem knappen Jahr ein mehr als 40jähriges Engagement der Stadt Frankfurt in Fechenheim - sie gibt das "Bürgerhaus Fechenheim" auf.

Eine Entscheidung, welche sich gegen einen ohnedies benachtei-ligten Stadtteil richtet. Viele Fechenheimer Vereine nutzen die Räumlichkeiten regelmäßig und wissen nicht, wie und vor allem wo es zukünftig weitergehen soll.

1978 wurde die vereinseigene Halle der TSG Fechenheim in die vollständige Verantwortung und Verwaltung der Stadt Frankfurt, vertreten durch die Saalbau GmbH, gelegt.

Diese Zusammenarbeit soll im Mai 2020 enden; wie es danach weitergeht, ist offen. Dem Schachverein 1926 Fechenheim wird seine Heimat genommen, die Karnevalsvereine "Die Hemdeklun-kis" und "Schwarze Elf" verlieren Trainings- und Veranstaltungs-räume. Die viel gelobte Veranstaltung "GUITARS ON THE ROCKZ" wird es dann auch nicht mehr geben.

Die treuen Kegler in Fechenheim müssen sich ebenso neue Räu-me suchen wie die vielen privat Feiernden, denn mit dem soge-nannten Heimfall wird die alleinige Verantwortung an den Eigen-tümer, die TSG Fechenheim 1860 e. V., übergehen.

Ein mittelgroßer Stadtteil-Sportverein kann in der heutigen Zeit die Rolle eines Immobilienverwalters beim besten Willen nicht ausführen. Neben den praktischen und rechtlichen Dingen, die auf der Hand liegen, ist der offensichtliche Instandhaltungsstau der (finanzielle) Tod des Vereins. In den letzten Jahren hat die TSG Fechenheim immer wieder auf diesen Umstand hingewiesen und die verschiedensten Institutionen (Ortsbeirat, Sportkreis Frankfurt) und Dezernate (Sport, Kultur, Bauen und Wohnen) der Stadt um Hilfe gebeten, alles ohne Erfolg. Man könnte sogar so weit gehen und sagen: ohne Reaktion! ohne Interesse!

Das Geschehen in Fechenheim spielt für die Stadt Frankfurt und deren Wohnungsbaugesellschaft ABG Frankfurt Holding nur eine untergeordnete Rolle. Für die im Ortsteil ansässigen Vereine, die zu den ältesten Vereinen Frankfurts gehören, interessiert sich niemand und deren Auflösung wird in Kauf genommen.

Gerade in einem Stadtteil wie Fechenheim ist kulturelles Engagement für die Lebensqualität entscheidend.

Fechenheim ist lebenswert und viele Menschen hier engagieren sich in ihrer Freizeit dafür, dass das so bleibt. Unsere Vereine ermöglichen mit ihren Aktivitäten, Angeboten und Veranstaltungen nicht nur, dass sich unsere Mitmenschen bis ins hohe Alter gesund und fit halten können. Sie bringen Menschen auf vielerlei positiven Wegen zusammen.

Die Aufrechterhaltung dieses gesellschaftlichen Miteinanders ist besonders in der heutigen Zeit sehr wichtig und verdient und benötigt die Unterstützung der Stadt.

Die TSG Fechenheim baut deshalb darauf, das Interesse an der Erhaltung eines entscheidenden Bausteins für die Lebensqualität dieses speziellen Teils der Stadt Frankfurt zu beleben. Eines Stadtteils, der die Heimat für alteingesessene, beliebte und damit für das soziale Leben der Stadt unabdingbare Vereine darstellt.

Zum Seitenanfang

Unsere ehemaligen Logos

Zum Seitenanfang