TSG Fechenheim 1860

Sie befinden sich auf: Start

WIR SUCHEN...

Zum Seitenanfang

Jahreshauptversammlung 2022

Schlaglichter aus der TSG Jahreshauptversammlung

Ehrungen:

Rekord bei den Ehrungen wegen langer Mitgliedschaft mit 27 Ehrungen. 

An der Spitze die Ehrungen  für 75 Jahre Mitgliedschaft an Fedor Pless und

Günter Alt. Beide wurden auch zu  Ehrenmitgliedern ernannt.

In Anwesenheit von Wolfgang Ringelstetter, ehemaliger Vorsitzender der TSG und  Stifter des gleichnamigen Pokals (2011) für herausragendes Engagement für die TSG Fechenheim, wurde Sarah Biehl mit diesem Pokal ausgezeichnet. Die Laudatio  dazu hielt Charlotte Gäbler. 

Ein Beweis dafür dass sich junge Menschen in der TSG Fechenheim  aktiv beteiligen und Verantwortung übernehmen und es beachtet wird.

Aus dem Bericht des Vorstandes:

 Zu der Aktion Mitglieder werben Mitglieder, die am 31.3. endete berichtete der Vorsitzende Klaus-Dieter Haupt von dem großen Erfolg. Und,  dass spontan eine neue Mitgliederwerbeaktion ins Leben gerufen wurde, die noch bis 30. September andauert. Das mittelfristige Ziel ist die Zahl 600 wieder zu überschreiten und dann  das Wachstum weiter fortzusetzen.

Er dankte allen Vorstandskollegen/innen, Abteilungsleiter /innen und Übungsleiter/innen für ihre Unterstützung. Aber auch den Mitgliedern für ihre Treue in der schweren Pandemiezeit, in der so viel ausgefallen ist. Es folgte eine Auflistung der geplanten und durchgeführte aber auch wegen der Pandemie ins Wasser gefallenen Veranstaltungen.

Dass es wieder aktiv in der TSG Fechenheim zugeht zeigen nicht nur die vielen neuen Kurse. Vielfach stehen abteilungsübergreifende Beteiligungen oder eigene Veranstaltungen bevor. Bei denen das Mitwirken vieler Mitglieder gefragt ist.

TSG und Fechenheim:

  • Kein Volksradfahren „Rund um den Bierhannes“!  Es wäre das 10-te gewesen. Das nun 36-ste Volksradfahren der TSG-Fechenheim, für den 3. Juli geplant ist, wird  wahrscheinlich den Titel   „Rund um das Fechenheimer Bootshaus“ tragen
  • Sommerfest zusammen mit den Nachbarvereinen ähnlich 2021
  • Beteiligung am Fischerfest (3.9.)
  • Adventskaffee
  • Kinderweihnachtsfeier
  • Beteiligung am  Fechenheimer Weihnachtsmarkt (3.+4. Dezember)
  • Fechenheim auf Rädern (Rikschafahrten für Senioren/innen) des Frankfurter Verbands (Begegnungsstätte auf der Langgass). Die TSG stellt Piloten und –Pilotinnen

TSG außerhalb des Stadtteils:

  • Teilnahme am Landeskinderturnfest
  • TSG Fechenheim durch Arlette Mann wieder im Vorstand des Turngau Frankfurt vertreten.

Zukunft:

Die neuen elektronischen Mitgliederausweise werden noch etwas Zeit benötigen

Die Verwirklichung der neuen  Vereinsgeschäftsstelle sowie neuer Umkleide- und Duschräume ist abhängig von dem positiven Ausgang der Gespräche mit der ABG. Der Vorstand ist jedoch hoffnungsvoll. Ein Betrag von € 50.000,-- wurde dafür im Haushalt eingeplant

Finanzen:

Gabi Biel berichtete per Power Point Präsentation, als Abschied von ihrem bisherigen Vorstandposten (Kassiererin)  dass die TSG Fechenheim finanziell  gut aufgestellt ist.

Der Haushaltsplan 2022 mit geplantem Minus (neue Geschäftsstelle und Umkleide- sowie Duschräume) wurde einstimmig  beschlossen

Vorstand:

Nach den Neuwahlen sind alle Vorstandpositionen weiterhin vollständig besetzt. Selbst die im letzten Jahr zusätzlich beschlossenen. Welcher Verein kann das schon berichten. Erwähnenswert ist, dass Kai Gäbler etwas kürzer tritt.  Vom stellvertretenden Vorsitzenden wechselte er auf die Position eines Beisitzers. Gabi Biehl ihre Position des Kassierers mit der der stellvertretenden Vorsitzenden tauschte und dafür Waltraud Gabriel zukünftig die Finanzen betreut.

Lösbare Probleme:

Die TSG Fechenheim ist, wie andere Vereine auch, auf der Suche nach Übungsleitern. Bei der TSG ist davon speziell das Leichtathletiktraining für Kinder und Jugendliche betroffen. Hier müssen die entsprechenden Übungsleiter/innen und Trainer/innen schnell gefunden werden damit das Training erhalten bleibt. Grund ist auch hier, dass junge Menschen die Chancen erhalten sich, nach entsprechender Ausbildung, aktiv zu betätigen und Verantwortung zu übernehmen. Hiermit verbunden ist das Risiko, dass junge Menschen für ein Studium oder die Berufsausübung den Wohnort wechseln müssen und dann nicht mehr zur Verfügung stehen.

D. Schönwies

                                   

Zum Seitenanfang

Übergabe der Turngaufahne

Übergabe der wertvollen Turngaufahne an den TV Sindlingen

Im letzten Jahr waren die Delegierten der Mitgliedsvereine des Turngaus Frankfurt zum Gauturntag bei der TSG Fechenheim 1860 e.V. zu Gast. Guter Brauch ist es, das dem Ausrichter des Gauturntages  die wertvolle Turngaufahne bis zum nächsten Gauturntag in seine Obhut übergeben wird. Er ist für sie dann verantwortlich. Ebenfalls hat er damit den Auftrag sie bei öffentlichen Auftritten für den Turngau zu präsentieren. Er darf sie aber auch für eigene Veranstaltungen nutzen.

Pandemie bedingt war die Fahne bei der TSG Fechenheim leider seit dem nur in der Verwahrung

Nun ist sie dem TV Sindlingen, dem Ausrichter des diesjährigen Gauturntages, vom TSG - Vorsitzenden Klaus-Dieter Haupt übergeben worden. Dieter Haupt äußerte dabei den Wunsch, dass sie hoffentlich öfters bei Veranstaltungen präsentiert werden kann. Sicherlich wird dies auch beim 10. Hessischen Landeskinderturnfest im Frankfurter Westen erfolgen.

Dieter Schönwies

Zum Seitenanfang

Sport bewegt Menschen mit Demenz

TSG Fechenheim 1860 e.V. erster Frankfurter Verein

Beflügelt von dem Interesse bei der Kurzvorstellung des DTB-Teilprojektes  „Sport bewegt Menschen mit Demenz“ wurde  eine zweistündige moderierte Veranstaltung bei der TSG Fechenheim angeboten.  Mehr als zehn Teilnehmer/ innen  der TSG-Fechenheim zeigten Interesse. Sie kamen sowohl aus dem Bereich der Übungsleiter als auch der Abteilungsverantwortlichen mehrerer Altersbereiche und dem Vereinsvorstand.  Die TSG Fechenheim somit der erste Frankfurter Turn- und Sportverein mit einer eigenen Veranstaltung zum  DTB-Projekt.

Interessierte TSG-Fechenheim-Teilnehmer/innen,  erfreuten den Moderator des DTB. Sie sogen das komprimierte Wissen, das in dem DTB-Teilprojekt erarbeitet wurde, in sich hinein. Eigene Beiträge und Nachfragen zeigten, dass sich die Teilnehmer/innen mit dem Thema auseinandersetzten. Einiges regte zum Nachdenken an. Z.B. das lt. Erkenntnissen der Wissenschaft, zwischen der Diagnose Alzheimer und der Ursache für den Ausbruch 30 Jahre liegen können. Positiv auch die Erkenntnis, dass Turn- und Sportvereine, wie die TSG Fechenheim,  mit ihrem normalen Sportangebot bereits wertvolle Prävention hinsichtlich kognitiver Veränderungen leisten.

Besonders gefreut hat sich der DTB-Moderator des Samstagnachmittags darüber, dass,  lt. Schilderungen von Teilnehmerinnen in bestehenden TSG-Seniorensportgruppen bereits Menschen mit kognitiven Erkrankungen integriert sind. Von den Mitgliedern der jeweiligen Gruppen werden sie nicht nur akzeptiert, sondern, sie gehören dazu. Das Ziel des DTB-Teilprojektes somit bereits in der Verwirklichung.

Dieter Schönwies

Zum Seitenanfang

Mitglieder werben Mitglieder

Ergebnis der Aktion Mitglieder werben Mitglieder der TSG Fechenheim 1860

Die Werbeaktion von Januar bis Ende März  der TSG Fechenheim 1860 e.V. als Reaktion auf die erfolgten Austritte, im oberen zweistelligen Bereich,  während der langen Zeit der Pandemie.  Fast  90% der Mitglieder waren, obwohl nur Sportangebote über das Internet möglich waren,  ihrer TSG – Fechenheim treu geblieben.

Es hat etwas Zeit in Anspruch genommen, das Ergebnis auszuwerten. Jetzt kann der Vorstand erfreut eine Punktlandung verkünden. Genau fünfzig Neumitglieder wurden neu gewonnen. Gewinnen konnten auch die Werber und die Geworbenen. Sportliche Sachpreise, Wertigkeit nach einem Punktesystem, können ab dem 9. Mai auf der Geschäftsstelle abgeholt werden. Ob dabei auch ein oder mehrere Neumitglieder sind, die wieder zum Werber wurden, ist noch nicht ermittelt. Die Zusatzauslosung von Einkaufsgutscheinen Fechenheimer Geschäfte erfolgt voraussichtlich an der am 12. Mai stattfindenden Jahresmitgliederhauptversammlung.

 D. Schönwies

Zum Seitenanfang

Kindeswohl Seminar in der TSG

TSG Fechenheim schaut noch mehr hin

Kinderschutz in der TSG Fechenheim

 

Bisher hat die TSG Fechenheim bereits darauf geachtet, wen sie als Übungsleiter/in beschäftigt und die Verantwortung für die Übungsstunden übergibt. Speziell im Kinder- und Jugendbereich. Erweitertes Führungszeugnis und Unterzeichnung der Erklärung zur Einhaltung des Kindeswohls für alle Übungsleiter/innen und Vorstandsmitglieder waren und sind obligatorisch.

Jetzt wird das Hinschauen zum Kindeswohl noch intensiver. Unter Leitung der Sportjugend Hessen bzw. der Referentin Sabine Eich (Sport Mentaltrainerin,  Coach nach Milton Erickson, Beraterin (u.a. für die Sportjugend Hessen im Projekt Kindeswohl), ehem. Leistungssportlerin, Sachbuchautorin) fand das Fortbildungsseminar zum Kindeswohl statt. Es nahmen sehr interessierte Übungsleiter/innen und Vorstandsmitglieder an dieser Weiterbildung teil.

Einig waren sich hinterher alle.

Viel

- erfahren

- gelernt

- Erkenntnisse hinzugewonnen

- Reflexionen zum eigenen Verhalten in bestimmten Situationen

Im Verdachtsfall nicht impulsiv zu handeln und zu wissen, wo Hilfe von Profis erhältlich ist und eingefordert werden kann, gehörte auch dazu.

Aber es reicht der TSG Fechenheim noch nicht aus. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das Thema „Kindeswohl“ in die Vereinssatzung übernommen werden. Es wird offizielle Ansprechpartner für die Kinder und Jugendlichen in der TSG  geben. Auch weitere Fortbildungen zum Thema sind geplant.

D. Schönwies

         

Zum Seitenanfang

Fechenheim auf Rädern - mit der Rikscha den Main entlang

TSG Fechenheim 1860 als aktiver Partner von

Fechenheim auf Rädern – mit der Rikscha den Main entlang

Am 8. April wurde sie offiziell vorgestellt, die Rikscha. In und an der Begegnungsstätte auf der Langgass. Extra dazu angereist die Sozialdezernentin Elke Voitl, die gleichzeitig auch Aufsichtsratsvorsitzende des Frankfurter Verbandes ist. Dieser hat auf Initiative  der Leiterin der Begegnungsstätte, Frau  Alyarrudi, das Projekt bereits im letzten Jahr in Angriff genommenDie Initiatorin  stellte in ihrer Ansprache das Gesamtprojekt und die vielen kleinen Schritte, die zur Verwirklichung notwendig waren nochmals vor. Darunter auch, dass die Radtouristik der TSG Fechenheim 1860 von Anfang an als Partner bereit war in diesem Projekt ehrenamtlich mitzuwirken.

Ab sofort können Fechenheimer Senioren, die nicht mehr so mobil sind, die Möglichkeit zum Mitfahren nutzen, ob durch den alten Ortskern oder am Main entlang durch Mutter Natur ist Vereinbarungssache, je nach Interesse. Die Rikscha bietet den Mitfahrenden auch Gelegenheit sich mit dem Fahrer zu unterhalten.

Dieter Haupt, der Vorsitzende der TSG konnte bestätigen, dass die Routen entlang des Mains schon erkundet sind. Aber Wünsche berücksichtigt werden. Das Sicherheitstraining ist absolviert. Wie Gerhard Herzhauser, auch einer der Piloten,  von der TSG Fechenheim berichtete, ist einiges an Übung erforderlich, damit die Fechenheimer Senioren sicher chauffiert werden können. Fahrradfahren ist nicht gleich Rikschafahren.

„Ein tolles Projekt“, sagt die Stadträtin“. „Brücken bauen zu denen, die nicht mehr selbstverständlich am sozialen Leben teilnehmen können, weil sie in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind, das gelingt mit dieser Rikscha-Idee besonders gut. Denn so nehmen die Senior/innen wieder am Leben um sie herum teil, und sie werden in ihrem Stadtteil auch wieder sichtbar.“

Drei bis viermal pro Woche wird die – vorerst noch einzige – Zweitsitzer-Rikscha, die von einem Piloten oder einer Pilotin gesteuert wird, von nun an durch Fechenheim fahren. Für viele Mitfahrerinnen und Mitfahrer wird es die erste Gelegenheit sein, sich das neu gestaltete Mainufer auf Fechenheims Seite anzuschauen. Am 16. Juli ist sie bereits eingeplant als Rikschataxi von Fechenheim Süd nach Nord, zum dortigen Sommerfest und zurück.

Das Angebot ist kostenlos, Anmeldungen nimmt das Begegnungs- und Servicezentrum des Frankfurter Verbandes unter 069/299807-2216 entgegen.
 

Dieter Schönwies

 

Zum Seitenanfang

Bitte beachten. Wichtig.

Liebe Mitglieder,

 

ab Samstag, den 2.4.2022 entfällt die 3G-Regel.

 

Unser Vermieter SAALBAU fordert auch weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske

in den Allgemeinbereichen (z.B. Foyer oder Toiletten). Wir bitten um Beachtung!

 

Euer TSG Fechenheim Team 

Stand: 2.April 2022

Zum Seitenanfang

Neu im April - Body Stretch

Kursbeschreibung „Body Stretch“:

 

Wer gerne mit Spaß seinen Körper trainiert, ist hier genau richtig.

Mit effektiven Übungen, zum Teil auch mit Kleingeräten wie z.B. Hanteln, Theraband,

Aerostep und kleinen Cardio-Elementen, geht es den Problemzonen an den Kragen.

Ein ausgedehntes Stretching ist fester Bestandteil der Stunde.

Frauen und Männer sind gleichermaßen willkommen!

 

Wer Interesse an der Teilnahme an unserem Training hat,

kommt bitte einfach vorbei (Handtuch, Trinken und Hallenschuhe bitte mitbringen).Wer noch kein Mitglied im Verein ist, spricht bitte den Übungsleiter an:

Es kann eine Schnupperstunde abgehalten werden.

 

Wir freuen uns auf Euch und wünschen viel Spaß beim Sport.

 

Gabi und Pete

Zum Seitenanfang

Wir können auch den Vormittag!

Zum Seitenanfang

Ideal für Einsteiger - Jumping"Soft"

Zum Seitenanfang

Turnen bei der TSG Fechenheim

Zum Seitenanfang

Mit Walking fit in den Frühling

Sportangebot „Walking“ mit Elke & Waltraut
Jeden Dienstag ab 18:30-19:30 Uhr
Treffpunkt: Frankfurt-Fechenheim - Weinbergsteg

 

Unsere ausgebildeten Trainerinnen Elke & Waltraut vermitteln die korrekte Technik beim Walking von der Pike auf.

Was ist Walking?

Mit Walking, was wörtlich übersetzt „Gehen“ bedeutet, ist eine Sportart entstanden, die die Lücke zwischen Wandern und Laufen geschlossen hat: Ein bisschen sportlicher als Wandern, ein wenig langsamer als Laufen. Außer geeignetem Schuhwerk wird keine spezielle Ausrüstung benötigt.

Walking ist insbesondere für Anfänger und Wiedereinsteiger, aber auch für ältere und übergewichtige Personen geeignet.

Wie gesund ist das Walking-Training?

Das Walking-Training ist nicht anstrengend, aber dennoch gesundheitlich sehr effektiv: Verspannungen werden gelöst, die Muskeln geformt, der Fettabbau gefördert, der Stoffwechsel verbessert und dein allgemeines Wohlbefinden steigt rapide an. Ein aktiver Armeinsatz und eine höhere Schrittfrequenz machen den Unterschied zum gewöhnlichen Gehen aus.

Damit ist Walking insbesondere für ältere Menschen, übergewichtige Menschen und Menschen mit Gelenkverschleißerscheinungen (Arthrose) geeignet.

 

Interessierte können sich melden telefonisch unter (069) 41 81 71 oder per E-Mail info@tsg-fechenheim.de


Klaus-Dieter Haupt

Zum Seitenanfang

Termine

Zum Seitenanfang

Unsere ehemaligen Logos

Zum Seitenanfang